Nederlands Impressum Datenschutz

Premium-Spazierwanderweg Tüschenbroicher-Runde

Home >

Info >

Touren >
W1 Schwalmbruch
W2 Galgenvenn
W3 Zwei-Seen-Runde
W4 Meinvennen
W5 Birgeler Urwald
W6 Rode Beek
W7 Het Leudal
W8 Molenplas
W9 Nette Seen
Barrierefreie Wege
Pauschalangebote
und Touristinfo
SW1 Niersausen- Runde
SW2 Tüschenbroicher-
Runde
Wegescouts >

Wanderpass >

Unterstützer >

Aktuelles >

Film >

Kontakt/Meldungen >


Die Tier- und Pflanzenwelt
Rund um die Tüschenbroicher Mühle findet man, ob zu Land, zu Wasser, oder der Luft, ein Vielzahl von unterschiedlichen Tierarten. Angefangen bei Grasfröschen über Libellen bis hin zu Kammmolchen. Die Vogelwelt bietet eine große Vielfalt, wie z.B. den Turmfalken, die Goldammer und den Mäusebussard. Es ist zudem der Lebensraum des Eisvogels und des Schwarzspechtes. Ebenso haben sich hier Zugvögel wie z.B. der Teichrohrsänger, die Nachtigall und der Pirol angesiedelt.
Der Erlen-Bruchwald prägt das Erscheinungsbild dieses Gebietes. Das Wort "Bruch" in seinem Namen, in der Region auch als "Broich" bekannt, bezeichnet ein Feuchtgebiet.
Die weiße Seerose ist eine Wasserpflanze, die auf dem Gewässergrund verankert ist. Sie zeigt sich von Juni bis September in voller Pracht. Die weißen Blütenblätter sind sehr wohlriechend und produzieren eine Menge Blütenstaub, der u.a. Fliegen und Hummeln anlockt.
Der Tüschenbroicher Weiher, mit seiner Motte, ist nicht nur ein kulturhistorisches Relikt aus der Vergangenheit sondern auch ein Aussichtspunkt, um Wasservögel, wie z.B. Graureiher, Enten und Gänse zu beobachten. Wer Abends in der Dunkelheit inne hält, kann bei dem ein oder anderen Lichteinfall von Fledermäuse vorbei flattern sehen.


Service und Tipps
Kurze Strecken-Beschreibung
Die Tier- und Pflanzenwelt
Einkehren und Besonderheiten
Karte und Downloads
Öffentliche Verkehrsmittel